La Coruna

Ankunft La Coruna

Um ca. 0600 machen wir fest in La Coruna. Seit Falmouth sind wir 639 sm vorangekommen, insgesamt haben wir 1345 sm im Kielwasser. Es regnet in Strömen und es ist noch stockdunkel. Das Anlegerbier wird während des Morgengrauen eingenommen und noch bewußter genossen als bei der Ankunft in Falmouth. Plötzlich wirkt alles friedlich und ruhig. Endlich ist erholsames Schlafen möglich.

Am Abend wird die Stadt erkundet und in einem kleinem, typisch spanischen Restaurant zu Abend gegessen. La Coruna ist eine im Stadtzentrum hübsche, spanische Stadt. Es gibt unzählige einheimische Restaurants und Bars, macht jedoch keinen touristischen Eindruck.

La Coruna
La Coruna

Zurück am Schiff gibt es dann eine Überraschung: Die Tide hat das Schiff weit abgesenkt, so dass zwischen Kai-Mauer und Schiff ca. 3 m liegen. Nach anfänglicher Ratlosigkeit klappt es dann, an einer Want entlangeführten Fallen herunterzuklettern um an Bord zu kommen.

Der Landgang ist bei Niedrigwasser ein wenig beschwerlich
Der Landgang ist bei Niedrigwasser ein wenig beschwerlich

Möglicherweise wird La Coruna der letzte Hafen dieser Reise sein: Der Wetterbericht sagt weiterhin S-W 6 und mehr voraus, das nächste Tief steht bereits in der Warteschlange und kommt voraussichtlich Donnerstag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *